Web

 

Sonys neuer Roboterhund ist ein Renner

21.12.2000
Nach nicht einmal vier Wochen hat Sony nach eigenen Angaben bereits 40.000 Bestellungen für sein elektronisches Haustier "ERS-210" alias "Aibo" erhalten - angesichts eines Preises von knapp 3400 Mark durchaus erstaunlich.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Unterhaltungselektronikriese Sony hat nach eigenen Angaben in weniger als vier Wochen nach dem Start bereits 40.000 Bestellungen für die zweite Generation seines Roboterhundes "Aibo" erhalten. Beim hohen Preis des offiziell als "ERS-210" vertriebenen Haustier-Imitats - in Deutschland kostet es ohne Sonderzubehör knapp 3400 Mark - ist das durchaus erstaunlich.

Im Gegensatz zu seinem weltweit rund 45.000 mal verkauften Vorgänger kann der Aibo der zweiten Generation über eine eingebaute Kamera Bilder aufnehmen. Er verfügt außerdem über größere Speicherkapazität zum "Erlernen" eines "individuellen" Verhaltens - und: Er pinkelt nicht mehr (virtuell) auf den heimischen Teppich...