Android-Smartphone

Sony Xperia X im Test

12.06.2016
Von Dennis Steimels
Das neue Top-Modell von Sony mit der laut eigener Aussage besten Selfie-Kamera hört auf den Namen: Xperia X. Was das Smartphone drauf hat, lesen Sie im Test.

Kein Z6 - an dessen Stelle tritt das neue Sony Xperia X. Denn Sony ersetzt, zumindest vorerst, die bisherige Flaggschiff-Reihe durch die X-Familie. Das Xperia X nimmt dabei die Rolle des neuen Flaggschiffs ein.

Test-Fazit: Sony Xperia X

Mit dem Sony Xperia X bekommen Sie ein grundsolides Smartphone, aber kein Highend-Gerät, das mit einem Galaxy S7 mithalten kann. Highlights sind die hochauflösende Frontkamera für starke Selfies und die Hauptkamera mit prädiktivem Autofokus. Dagegen ist die Akkulaufzeit sehr gering und nicht mit Oberklasse-Handys vergleichbar. Insgesamt finden sich im Xperia X zu wenige Neuerungen, um zu den Top-Geräten zu gehören.

Pro

+ Scharfes Display

+ Schickes und handliches Gehäuse

Contra

- Geringe Akkulaufzeit

- Zu wenige Neuerungen

TESTERGEBNISSE (NOTEN)

Sony Xperia X

Testnote

gut (1,96)

Preis-Leistung

noch preiswert

Ausstattung und Software (24 %)

1,29

Handhabung und Bildschirm (24 %)

1,73

Internet und Geschwindigkeit (20 %)

2,28

Mobilität (19 %)

3,05

Multimedia (10 %)

1,35

Service (3 %)

2,21

Handhabung und Display: Schicke Optik

Sony behält seinen typischen Xperia-Style bei und sieht damit einem Xperia Z5 sehr ähnlich. Das Xperia X kommt mit schickem und wertigem Alu-Gehäuse und einer Glasfront. Die Verarbeitung ist sogar besser als beim Z5, denn die Übergänge vom Display zum Rand sind nun fließend und nicht mehr kantig. Das Xperia X liegt sehr angenehm in der Hand und lässt sich smooth bedienen.

Das Gehäuse des Xperia X besteht aus Aluminium.
Das Gehäuse des Xperia X besteht aus Aluminium.
Foto: Sony

Das Display ist 5 Zoll (12,7 Zentimeter) groß und zeigt mit 1080 x 1920 Pixeln Inhalte sehr scharf an. Full-HD ist bei dieser Größe übrigens völlig ausreichend, ein QHD-Display wäre überflüssig. Der Blickwinkel bleibt auch bei steilem Winkel stabil, Farben sind kräftig und Leuchtkraft ist mit 502,65 cd/m² hoch.

Handhabung und Bildschirmqualität

Sony Xperia X (Note: 1,73)

Verarbeitungsqualität

hoch

Akku wechselbar

nein

Bedienung Touchscreen / Touchscreen-Technik

1 / kapazitiv

Bildschirm: Technik / Diagonale / Größe / Auflösung / Punktedichte

LCD / 12,7 Zentimeter (5,0 Zoll) / 1080 x 1920 Pixel / 441 ppi

Bildschirm-Qualität: Kontrast / Helligkeit

1240:1 / 503 cd/m²

Internet und Geschwindigkeit: Schwächer als die Konkurrenz

Unter der Haube des Xperia X arbeitet die 6-Kern-CPU Snapdragon 650 mit 1,8 GHz. Hinzu kommen 3 GB Arbeitsspeicher. In unseren Benchmarks liegt das Sony-Flaggschiff allerdings unter dem Niveau der Konkurrenz-Produkte wie dem Galaxy S7 oder LG G5. Im 3D Mark sind nur 17.431 Punkte drin und im Antutu Benchmark steht am Ende ein Ergebnis von 75.481 Punkten fest.

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt - Foto: ArtFamily - shutterstock.com

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt

In der Praxis gibt es keine Unterschiede bei simplen und alltäglichen Aufgaben. Wir navigieren schnell durch das Menü und nutzen mehrere Apps gleichzeitig ohne große Leistungseinbuße. Auch stimmt die Performance bei den meisten anspruchsvollen Anwendungen. Allerdings treten beim Xperia X dann vermehrt Verzögerungen auf, während ein Galaxy S7 noch flüssig läuft. Die Leistung ist im oberen Mittelfeld einzuordnen.

Internet und Geschwindigkeit

Sony Xperia X (Note: 2,28)

Browser: Geschwindigkeit / Flash unterstützt

1612 Millisekunden / nein

Geschwindigkeit: Startzeit / Datenübertragung / Tempo-Messung (Smartbench)

00:37 Minuten / 00:50 Minuten / 10 969 Punkte

Inhalt dieses Artikels