Web

 

Sony verliert Firmengründer Morita

04.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Akio Morita, Mitgründer des japanischen Elektronikriesen Sony Corp., ist gestern in einem Tokioter Krankenhaus an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Der 78jährige, der 1971 President und 1976 Chairman von Sony wurde, hatte sich nach einem Schlaganfall Ende 1993 aus dem operativen Geschäft zurückgezogen. Morita gilt als geistiger Vater des "Walkman", der 1979 sein Marktdebüt gab und heuer bereits sein 20jähriges Jubiläum feiert.