Web

 

Sony verkauft vier Millionen Playstations in Deutschland

25.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Sony Computer Entertainment Deutschland GmbH hat hierzulande vier Millionen "Playstations" an den Handel ausgeliefert. Angeblich besitzt durchschnittlich jeder neunte deutsche Haushalt eine Spielekonsole des japanischen Herstellers.

Am 29. September bringt Sony mit "PS One" eine Internet-fähige, mobile Variante der populären Videospielekonsole auf den Markt. Das Gerät soll leichter und damit besser tragbar sein. Sie wiegt lediglich 550 Gramm und ist zwei Drittel kleiner als die Original-Playstation. Die "mobile" Konsole funktioniert allerdings nur, wenn sie via Steckdose oder Zigarettenanzünder im Auto mit Strom gespeist wird. Die PS One ist also keineswegs mit tragbaren Geräten wie Handhelds oder Notebooks zu vergleichen, die über Batterien oder Akkus betrieben werden.