Web

 

Sony strukturiert mal wieder um

30.03.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony hat gestern eine tiefgreifende Restrukturierung bekannt gegeben, die aber keine Entlassungen oder Management-Wechsel beinhaltet. Künftig werden alle Elektronikeinheiten des japanischen Konzerns - von der PC- bis zur Settop-Boxen-Sparte - in einer Division zusammengefasst. Für Mobiltelefone will Sony eine eigene Abteilung ins Leben rufen. Ferner soll eine Management-Gruppe unter dem Namen Global Hub entstehen, deren Aufgabe es ist, die unterschiedlichen Einheiten (Finanzdienstleistungen, Spiele, Internet-Services, Unterhaltung und Elektronik) unter einer konzernübergreifenden Strategie zu koordinieren. Die Neuausrichtung gilt ab dem 1. April.

Schon vor zwei Jahren hatte sich Sony an einer Neustrukturierung versucht, in deren Rahmen halbautonome Einheiten unter einer Holding-ähnlichen Führungsgruppe angeordnet worden waren. Ein Jahr danach wurde diese Organisation jedoch wieder verworfen. Das Unternehmen bemüht sich seit langem darum, die Elektronik- und Content-Einheiten, die oft miteinander in Konflikt stehen, unter einen Hut zu bringen.