Web

 

Sony: Kleiner (Walk-)Mann im Ohr

12.04.2001
Sonys neuer Network Walkman "E8P" treibt die Miniaturisierung auf die Spitze - die gesamte Elektronik sitzt in den beiden Ohrmuscheln.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ende April bringt Sony einen neuen Walkman auf den heimischen Markt, der die Miniaturisierung auf die Spitze treibt. Der "NW-E8P" bringt sämtliche Elektronik direkt im Ohrhörer unter, der aus zwei einzelnen Muscheln besteht. Diese sind mit 64 MB fest eingebautem Speicher bestückt, in denen die gewünschte Musik im hauseigenen "Atrac3"-Format untergebracht wird. Dabei wird auch das Rechte-Management "Magic Gate" unterstützt. Je nach eingestellter Qualität reicht der Platz für 60 bis 120 Minuten. Die Atrac-Konvertierung übernimmt die mitgelieferte Desktop-Software; mit dem Host-PC kommuniziert der Mini-Walkman über USB (Universal Serial Bus). Die Ohrmuscheln wiegen je 45 Gramm und werden über vier Batterien mit Strom versorgt. Die Betriebszeit beträgt laut Hersteller bis zu sieben Stunden - ökologisch korrekt ist das wirklich nicht.

Trotzdem dürften sich genug Technophile finden, die den Kaufpreis von umgerechnet 320 Dollar zu zahlen bereit sind.