Web

 

Sony intensiviert Qualitätskontrollen

08.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern Sony will künftig mehr Augenmerk auf die Qualitätskontrolle seiner Produkte legen. Sony-President Kunitake Ando hat den Angaben zufolge die Führungskräfte aller Produktbereiche angewiesen, die Qualitätschecks "von Grund auf neu zu gestalten". Dies beinhaltet unter anderem die verstärkte Suche nach möglichen Softwarefehlern sowie die intensive Überprüfung der Hardware. Hintergrund für diese Maßnahme dürften die jüngste Rückrufaktionen von fehlerhaften Sony-Handys sein (Computerwoche online berichtete). Dadurch entstanden dem Konzern Kosten in Höhe von rund 106 Millionen Dollar.