Web

 

Sony gibt sich zuversichtlich

21.04.2004

Aufgrund starker Geschäfte im Segment der Mobiltelefone hat der Elektronikkonzern Sony seine Gewinnerwartungen für das vergangene Fiskaljahr heraufgesetzt, das am 31. März abgeschlossen wurde. Bislang hatte das Unternehmen einen Nettoprofit von 430 Millionen Euro eingeplant, nun soll sich der Gewinn auf etwa 680 Millionen Euro belaufen. Neben der guten Entwicklung der Handytochter Sony-Ericsson profitierte der Konzern unter anderem von Steuereffekten in den USA. Die Umsatzerwartung wurde geringfügig auf 58,2 Milliarden Euro heraufgesetzt. In allen Sparten habe die Nachfrage seit Januar 2004 über den Erwartungen gelegen, hieß es. Genaue Zahlen für das abgeschlossene Geschäftsjahr will Sony am 27. April bekanntgeben. (ajf)