Sony Ericsson: K850i mit 5 und M610i mit 3,2 Megapixel

14.03.2007
Sony Ericsson wird auf der in Hannover stattfindenden CeBIT wohl zwei neue Geräte präsentieren: den M600-Nachfolger M610i, jetzt mit einer 3,2 Megapixel Cyber-Shot Kamera und das K850i. Das Besondere hier ist ebenfalls die Kamera mit satten 5 Megapixeln und Xenon-Blitz.

Die CeBIT wird zwar nicht zum Neue-Geräte-Magnet wie der 3GSM World Congress, trotzdem gibt es einige Hersteller, die auch diese Messe nutzen, um Neuheiten der breiten Masse zu präsentieren. Sony Ericsson gehört dazu und überrascht vor allem im Bereich der mobilen Fotografie. Zwei Geräte zeigt das japanisch-schwedische Joint Venture: das M610i und das K850i.

Als das ausgefallene Messaging-Phone M600i Anfang 2006 auf den Markt kam, überzeugte es hauptsächlich durch seine gewagte und puristische Formgebung und Tastaturgestaltung. Beides wurde beim Nachfolger zum Glück beibehalten, neu jedoch ist der Einsatz einer Kamera, die man beim alten Gerät vermisst hatte. Zum Einsatz soll sogar gleich eine 3,2 Megapixelkomponente aus der Cyber Shot-Familie kommen. Und damit auch die Freunde der Videotelefonie zufrieden sind, wird auf der Front eine zweite VGA-Kamera eingebaut. Das bisher nur in Schwarz und Weiß erhältliche Plastikgehäuse scheint mit einer edlen Metallhülle erweitert zu werden. Verkaufsstart ist für Mitte/Ende April angepeilt.

Inhalt dieses Artikels