Web

 

Sony bringt Webpad in den Handel

29.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sony will als bisher erstes Unternehmen mit dem "Airboard" ein so genanntes Webpad in den Handel bringen. Es handelt sich dabei um ein tragbares Gerät, das über eine drahtlose Verbindung Zugang zum Internet hat und sich außerdem als Fernseher nutzen lässt. Der 10-Zoll-Bildschirm ist ein Touchscreen, der gleichzeitig TV- und Web-Inhalte darstellen kann. Über Sonys proprietäres Speichermedium, den Memory-Stick, lassen sich auch digitale Bilder laden. Der Webpad kann zudem als Fernbedienung für andere elektronische Geräte wie CD-Spieler oder DVD-Player genutzt werden. Sony will das Airboard zunächst in Japan am 1. Dezember auf den Markt bringen. Der Preis für das Produkt wurde nicht genannt. Andere Hersteller haben zwar ebenfalls Webpads angekündigt, doch der japanische Elektronikriese ist bislang das einzige Unternehmen, das mit dem kommerziellen Vertrieb dieser

Geräte beginnt.