solomo senkt Minutenpreise in deutsche Handynetze

15.04.2008
Der Preisdruck im deutschen Telekommunikationsmarkt geht an keinem Anbieter spurlos vorüber. Jetzt hat auch der Discounter solomo seine Minutenpreise gesenkt. Die Entwicklung betrifft jedoch nicht alle Konditionen des Anbieters, nur Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze werden preiswerter.

Der Discounter solomo senkt die Preise für Gespräche in alle deutschen Handynetze. Statt bislang 14 Cent pro Minute zahlt der Kunde nur noch 12 Cent. Die übrigen Preise im solomo-Tarif bleiben unverändert. Die Minutenpreise in das deutsche Festnetz betragen günstige 8 Cent, andere Discounter wie blau.de oder callmobile verlangen mindestens 9 Cent. Eine SMS ist bei solomo mit 14 Cent dagegen teurer. Innerhalb des eigenen Netzes zahlt man 5 Cent pro Minute und SMS, nach der ersten Minute wird im kundenfreundlichen Sekundentakt abgerechnet. Der Datenpreis in Deutschland bleibt mit 24 Cent pro MB unverändert.

Solomo bietet auch günstige Preise für Gespräche ins Ausland. Bereits ab 9 Cent pro Minute kann in das Festnetz anderer europäischer Staaten telefoniert werden, das Rabattsystem des Anbieters bleibt erhalten. Erreichen die Kunden einen Umsatz von 10 Euro im Monat, gibt es 10 Prozent Rabatt. Bei einem Umsatz von 20 Euro sind es sogar 20 Prozent Preisnachlass auf die monatliche Rechnung. Damit telefonieren Kunden von solomo im rechnerisch günstigsten Fall ab 4 Cent je Minute innerhalb und ab 6,4 Cent außerhalb der Community.

powered by AreaMobile