Web

 

Solectron weitet Verluste aus

20.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Solectron, einer der weltgrößten Auftragsfertiger für Elektronikkomponenten, hat sein erstes Geschäftsquartal (Ende: 29. November) mit einem Nettoverlust von 70,9 Millionen Dollar abgeschlossen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Minus noch bei 52,5 Millionen Dollar. Der Umsatz fiel um weniger als ein Prozent von 3,15 Milliarden auf 3,14 Milliarden Dollar. Hier konnte das Unternehmen die zurückgehende Nachfrage aus dem TK- und Computer-Sektor durch neue Aufträge aus der Automobilbranche kompensieren. Zu den Kunden von Solectron zählen unter anderem Cisco, HP und Nortel. Auch für das laufende zweite Quartal rechnen Analysten mit schwachen Zahlen. Die Entwicklung des Marktes sei nach wie vor schwer vorhersehbar, meinte Kiran Patel, Finanzvorstand von Solectron. Er schätzt, dass sich die Einnahmen auf rund zwei Milliarden Dollar belaufen werden.