Web

 

Solaris 10 kostenlos zum Download

02.02.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Sun Microsystems hat sein Versprechen wahr gemacht: Seit gestern Abend kann jedermann das Betriebssystem "Solaris 10" (für Sparc- und x64/x86-Prozessoren) kostenlos aus dem Netz laden, Voraussetzung ist lediglich eine Registrierung. Das Betriebssystem darf für kommerzielle wie nichtkommerzielle Zwecke genutzt werden, und Sun stellt auch Sicherheits-Patches dafür bereit. Wer jedoch Bugfixes und Support wünscht, muss einen entsprechenden Vertrag mit Sun abschließen.

Jahres-Supportverträge für Server bis vier Prozessoren bietet Sun in drei Stufen an - zu 120 Dollar pro CPU für die Basisvariante, 240 Dollar für Standardunterstützung sowie 360 Dollar für den Premium-Support. Ab Mitte des Jahres sollen Bugfixes für alle drei Levels über den neuen Service "Sun Update Connection" automatisch bereitgestellt werden.

Mit Solaris 10 bemüht sich Sun, einerseits die von unten nachdrängenden Betriebssysteme Windows und Linux abzuwehren und andererseits im kommerziellen Umfeld AIX und HP-UX in Schach zu halten. Neben der kostenlosen Lizenzierung setzt der Hersteller dazu auf zentrale technische Verbesserungen und versucht, eine Open-Source-Community aufzubauen, die bei der Weiterentwicklung von Solaris helfen soll.

Sun glaubt, dass es durch die Veröffentlichung von Solaris als kostenlose und quelloffene Software neue Kunden, Entwickler und Geschäftspartner für sein Ökosystem gewinnen kann. Im Januar hatte das Unternehmen bereits angekündigt, es werde im Rahmen des Projekts "Open Solaris" im zweiten Quartal den vollständigen Quellcode seines Betriebssystems veröffentlichen. (tc)