IT & Business Excellence

ECM-Markt

Softwareanbieter erwarten bessere Geschäfte

15.01.2010
Von Detlev Flach
Laut einer Umfrage sind die Hersteller von Enterprise-Content-Management-Systemen mit einem blauen Auge davongekommen. 44 Prozent erklärten, das vergangene Krisenjahr besser als erwartet abgeschlossen zu haben.

Im Rahmen des "Market Snapshot 2009" haben die Berater und Marktforscher von Pentadoc 62 Anbieter von Dokumenten-Management-Systemen (DMS) und Enterprise-Content-Management-Lösungen (ECM) zur jüngsten Geschäftsentwicklung und ihren Erwartungen für die kommenden Monate befragt. Die Antworten zeigten, dass die Anbieter offenbar glimpflich durch das Krisenjahr 2009 gekommen sind. 44 Prozent berichteten, ihr Geschäftsergebnis sei besser ausgefallen als ursprünglich erwartet worden war. Vor allem die Marktbelebung im zweiten Halbjahr 2009, mit der kaum ein Anbieter gerechnet hatte, rettete vielen Herstellern die Bilanz. Lediglich 20 Prozent der Befragten klagten, ihre Geschäftserwartungen für 2009 hätten sich nicht erfüllt.

Nutzen Sie auch die Hintergrundanalysen aus unserer B-to-B-Whitepaperdatenbank:

Für das laufende Jahr sind die DMS- und ECM-Anbieter vorsichtig optimistisch. 88,5 Prozent der Befragten rechnen der Umfrage zufolge 2010 mit einer Umsatzsteigerung im Vergleich zum Vorjahr. Von Euphorie kann indes keine Rede sein. Zwar gehen 34,8 Prozent der Softwarehersteller davon aus, dass die schlimmsten Folgen der Finanzkrise bereits überstanden seien. Jedoch rechnen immerhin noch 56,5 Prozent der Befragten damit, dass die Folgen auch 2010 noch deutlich zu spüren sein werden.

Inhalt dieses Artikels