Web

 

Softwareanalyst wechselt die Fronten

06.02.2006
Der Citigroup-Manager Tom Berquist übernimmt beim früher zu CA gehörenden und inzwischen unabhängigen Datenbankanbieter Ingres den Posten des Finanzchefs.

Nach Topmanagern von IBM, Oracle, Veritas und CA erhält Ingres (siehe: "CA gliedert Ingres aus") nun weitere prominente Verstärkung: Der Finanzanalyst Tom Berquist gibt seinen Posten als Managing Director bei der Citigroup auf, um ab Anfang März das Amt des Chief Financial Officers (CFO) beim Anbieter von Open-Source-Datenbanken Ingres zu bekleiden.

Berquist wurde für seine Tätigkeit als Finanzanalyst bei Goldman Sachs, Piper Jaffray und Citiigroup mehrfach ausgezeichnet. Er hatte sich dort mit Softwarefirmen wie Bea, Microsoft oder Oracle beschäftigt. Gleichzeitig verfügt der 41-Jährige über zehn Jahre Management-Erfahrung bei Wells Fargo/Fortis und Deloitte Consulting.

Berquist sei eng vertraut mit der wechselnden Dynamik im Bereich Business-Software und verfüge über das notwendige Handwerkszeug, um aus Ingres einen weltweit führenden Anbieter zu machen, rühmte Ingres-CEO Terry Garnett die Vorzüge des Neuzugangs.

Garnett selbst war früher bei Oracle für das weltweite Marketing verantwortlich und berichtete in dieser Position direkt an CEO Lawrence Ellison. Dave Dargo, der früher das Linux-Programm des Datenbankriesen leitete, fungiert nun als Cheftechnologe von Ingres. (mb)