Web

 

Software optimiert Mautstrecken

03.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Logistiklösungen spezialisierte Dortmunder VCE hat gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik (IML) eine Software entwickelt, die zwischen Auf- und Abfahrten und wichtigen Posleitzahlen liegenden mautpflichtigen Strecken kostengünstig berechnet. Die Vollversion kostet 250 Euro und kann eine Liste von VON-NACH-Relationen (aus einer Text- oder Excel-Datei) auch im Batchbetrieb durchrechnen. Das Tool arbeitet laut VCE mit dem offiziellen Mautstreckenverzeichnis des Bundesamts für Straßenverkehrswesen (BASt), eine Demoversion gibt es hier.

Am zweiten Release wird bereits gearbeitet. Dieses soll weitere Postleitzahlen einbinden, damit man nicht mehr von Auf- zu Abfahrt routen muss. (tc)