Super-Resolution

Software macht Videos schöner und schärfer

22.06.2009 | von pte pte
Verpixelte Stellen auf privaten Videos können bald der Vergangenheit angehören. Eine spezielle Software schärft die Filme nach.

Mit immer handlicheren mobilen Geräten wird es immer einfacher, Momente auf Video festzuhalten. Die Qualität der Aufnahmen lässt dabei jedoch oft zu wünschen übrig. Private Videos auf Plattformen wie YouTube sind oft verschwommen oder verpixelt. Durch spezielle Software kann die Qualität von Videos jedoch sehr effektiv verbessert werden. Bislang kommt die Technik hauptsächlich im professionellen Bereich zum Einsatz, um zum Beispiel Autokennzeichen oder andere Details auf Polizeivideos sichtbar zu machen. Vereinfachte Versionen der Profi-Software sollen nun jedoch auch für den Consumer-Markt interessant und leistbar gemacht werden.

Das kalifornische Unternehmen MotionDSP Inc. bietet seine Software mittlerweile für 50 US-Dollar zum Download an. Damit sollen sich verpixelte oder unscharfe Stellen in Videos ausmerzen lassen. Farbe und Position der Pixel werden analysiert und danach mit Informationen der umliegenden Pixel vervollständigt. Das Ergebnis soll dann schöner und schärfer als das Original sein und sich einfach abspeichern lassen. Das Consumer-Produkt ist eine abgespeckte Version der Profi-Software "Ikena".

Das Forschungsfeld, auf dem die Algorythmen basieren, nennt sich Super-Resolution. Gewöhnliche Videos sollen dadurch deutlich verbessert werden, so Sanja J. Patel, Professor an der Universität von Illinois gegenüber der "New York Times". Es gehe um den rechnerisch intensiven Prozess des Suchens nach ergänzenden Bildinformationen in umliegenden Frames. Im professionellen Bereich wird diese und ähnliche Software bereits eingesetzt. Im Consumer-Bereich hat sich die Technik noch kaum durchgesetzt. Das soll sich nun aber ändern, das Potenzial sei sehr groß. (pte)

Newsletter 'Hardware' bestellen!