Web

 

Software AG zahlt für 2002 keine Dividende

03.03.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Software AG hat am vergangenen Freitag angekündigt, sei werde den Gewinn des Geschäftsjahres 2002 "in voller Höhe in die Gewinnrücklagen einstellen" und somit keine Dividende ausschütten. Erklärte Ziele dieser Maßnahme sind die Stärkung von Eigenkapitalbasis und Cash Flow. Dies sei notwendig, um die Entwicklung neuer Produkte aus eigener (Finanz-)Kraft zu ermöglichen, da die Unternehmensstrategie Fremdkapital ausschließe und sich Eigenkapital an der Börse gegenwärtig nicht sinnvoll beschaffen lasse.

Die "anhaltend schwierige Branchensituation" zwinge das Unternehmen dazu, weiter zu sparen, heißt es in einer Adhoc-Mitteilung weiter. Die im vergangenen Jahr eingeleitete Restrukturierung werder heuer fortgesetzt mit dem Ziel, die Kostenbasis dem Umsatzniveau anzupassen - im Klartext dürfte dies weitere Entlassungen bedeuten - und die Profitabilität nachhaltig zu verbessern. Am 6. März veröffentlichen die Darmstädter ihen testierten Jahresabschluss für 2002.

Last, but not least teilte die Software AG eine Personalie mit: Peter Mossack, Vice President Forschung und Entwicklung, wurde zum stellvertretenden Mitglied des Vorstands bestellt. (tc)