Web

 

Software AG überzeugt im dritten Quartal

28.10.2004
Die Software AG konnte im Q3 Lizenzerlös und Gewinn deutlich steigern. Für 2005 erwarten die Darmstädter aber Investitionszurückhaltung seitens ihrer Kunden und deswegen nur ein einstelliges Wachstum.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Software AG (SAG) weist für das am 30. September beendete dritte Quartal 2004 gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutliche Steigerungen beim Lizenzumsatz und Ergebnis aus. So konnten die Darmstädter ihre Einnahmen aus Lizenzen um zehn Prozent auf 25,1 Millionen Euro steigern. Der Geschäftsbereich Enterprise Transaction Systems wuchs dabei ebenfalls um zehn Prozent auf ein Volumen von 17,5 Millionen Euro; die Sparte XML Business Integration konnte ihren Umsatz um zwei Prozent auf 5, 2 Millionen Euro verbessern.

Der Gesamteinnahmen lagen bei 96,6 Millionen Euro und waren damit währungsbereinigt gegenüber dem dritten Quartal 2003 stabil, teilte die SAG weiter mit. Gleiches gilt für die Produktumsätze, also Lizenzen und Wartung, die sich auf 71,1 Millionen Euro beliefen. Die anhaltende Schwäche im deutschen Markt sowie saisonale Faktoren in Südeuropa wirkten sich allerdings negativ auf das Geschäft mit Projektdienstleistungen aus, das im Vorjahresvergleich von 27,1 auf 25,2 Millionen Euro zurückging. Unter dem Strich blieb für die Darmstädter dabei ein Ergebnis vor Steuern von 21,9 (Vorjahr: 16,4) Millionen Euro übrig, der Nettogewinn stieg um 95 Prozent auf 12,7 Millionen Euro. (gh)