Web

 

Software AG übernimmt israelischen Partner

22.03.2007
Das Darmstädter Softwarehaus expandiert auf bekanntem Terrain und kauft sich zusätzliche Einnahmen.

Die Software AG übernimmt die Mehrheit an ihrem israelischen Vertriebspartner SPL Software. Zum 1. April würden 80,08 Prozent der Aktien für 46,3 Millionen Euro übernommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Darmstadt mit. Die Bezahlung erfolge aus liquiden Mitteln. SPL sei im Augenblick eine 100-prozentige Tochter von Silverboim Holdings in Tel Aviv. Dort verblieben auch die übrigen Anteile an SPL.

Durch die Akquisition sei für das Geschäftsjahr 2007 mit einem zusätzlichen Umsatz von rund 20 Millionen Euro zu rechnen, teilte die Software AG weiter mit. Damit erhöhe sich die bislang angepeilte Umsatzsteigerung von 10 Prozent auf 14 Prozent (währungsbereinigt). Auf Ergebnisseite soll die Übernahme je Aktie 0,10 Euro beitragen. Für das Gesamtjahr liege die Prognose damit nun zwischen 3,00 und 3,20 Euro je Aktie. SPL erwirtschaftet nach Angaben der Software AG 93 Prozent des Umsatzes mit Produkten der Software AG in den Branchen Banken, Versicherungen und im öffentlichen Sektor. Das Unternehmen beschäftigt 296 Mitarbeiter. (dpa/ajf)