Web

 

Software AG setzt auf Wachstumsregionen Russland und Asien

02.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Software AG rechnet in den kommenden Jahren mit Umsatzsteigerungen in den weltweiten Wachstumsregionen. Zusätzliche Umsätze seien vor allem in Russland und in Asien mit dem Wachstumsmarkt China zu erreichen, sagte Unternehmenschef Karl-Heinz Streibich am Donnerstag auf einer Konferenz der Deutschen Bank in Frankfurt. Er bestätigte die bisherige Prognose für das Geschäftsjahr 2005.

Bis 2007 soll der Umsatz jährlich im Durchschnitt um acht Prozent wachsen, sagte Streibich und bestätigte dabei die Prognose des Vorstandes von der Hauptversammlung. Dabei peilt die Software AG für das laufende Jahr ein Umsatzplus von vier bis sechs Prozent an. In den Jahren 2006 und 2007 sollen die Erlöse um jeweils zehn Prozent zulegen. (dpa/mb)