Web

 

Software AG konzentriert sich auf zwei Produktlinien

04.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Software AG hat in einer Ad-hoc-Meldung angekündigt, sie werde sich künftig auf zwei Produktlinien fokussieren. Im Bereich XML-basierender Integration sollen "EntireX" und "Tamino" zu einer umfassenden Integrationsplattform kombiniert und ausgebaut werden, bei Enterprise Transaction Systems sollen die Großrechnerprodukte "Adabas" und "Natural" ergänzt und um zusätzliche Einsatzmöglichkeiten erweitert werden.

Seine Aktivitäten im Bereich Forschung und Entwicklung reduziert das Darmstädter Unternehmen im Zuge der Neuausrichtung weltweit. Die technische Unterstützung für Tamino und EntireX beispielsweise wird von Deutschland zur indischen Tochter Software AG India verlagert. Details zu dem damit sicher verbundenen Stellenabbau gibt die Software AG morgen früh im Rahmen einer Pressekonferenz in Frankfurt bekannt, heute war keine Stellungnahme mehr zu erhalten.

Im kommenden Jahr wollen die Darmstädter durch die Restrukturierung zehn Millionen Euro und danach 20 Millionen Euro jährlich einsparen. In diesem Jahr werden zur Finanzierung der Maßnahmen Rückstellungen von 13 bis 17 Millionen Euro in die Bilanz aufgenommen.

Das operative Ergebnis für 2003 soll wie erwartet zwischen zehn und 15 Prozent über den 32 Millionen Euro aus dem Vorjahr liegen. Der einmalige Sonderaufwand werde aber unter dem Strich zu einem Verlust nach Steuern führen, heißt es. (tc)