Web

 

Software AG erneuert XML-Server Tamino

23.11.2005
Das Release 4.4 ist nach Angaben des Darmstädter Herstellers der erste XML-Server mit direkter WebDAV-Unterstützung im Kernel.

Tamino XML 4.4 beinhalte umfassende Funktionen für das Management von unstrukturierten Daten, die sich in lokalen Dateisystemen befinden, erklärte der Hersteller - unter anderem durch erweiterte Suchfunktionen für Inhalte und Metadaten, Autorisierung und Sicherheit sowie Datenintegrität. Der Server erfülle mit seiner Hochverfügbarkeit ("Hot Standby"), Replikationsmechanismen, erweiterter Skalierbarkeit und höchster Sicherheit selbst anspruchsvollsten Anforderungen von geschäftskritischen IT-Umgebungen.

Den Benutzern werde Tamino dank seiner WebDAV-Integration (Web Distributed Authoring and Versioning) als normales Verzeichnis oder Verzeichnisbaum angezeigt. Der Server werde damit zu einem "transparenten und flexiblen Internet-Dateisystem mit umfangreichen Versionierungsfunktionen". XML-Dokumente ließen sich per Drag & Drop oder XQuery speichern, austauschen, suchen und abrufen. Auch Binärdateien ließen sich speichern und für eine XQuery-basierende Suche indexieren, so die Software AG weiter. Mit SOAP und UDDI seien jetzt außerdem auch die essentiellen Standards für die Implementierung einer service-orientierten Architektur enthalten. (tc)