Web

 

Softmatic-Vorstand Brunnbauer tritt zurück

22.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Marketing- und Vertriebsvorstand der Softmatic AG, Gerhard Brunnbauer, hat gestern seinen Hut bei der Norderstedter Softwareschmiede genommen. Mit diesem Schritt zieht der Manager die Konsequenzen aus dem enttäuschenden Neunmonatsergebnis, das die Company Anfang der Woche vorlegte. Der Umsatz des ERP-Anbieters (Enterprise Resource Planning) belief sich im ersten Dreivierteljahr des laufenden Geschäftsjahres zwar auf 62,2 Millionen Mark und lag damit um rund 120 Prozent über den Einnahmen der vergleichbaren Vorjahresperiode, doch blieb das Ergebnis im dritten Quartal um 13 Millionen Mark hinter den Konzernerwartungen zurück. Dabei erhöhte sich der Verlust vor Steuern von 8,5 auf 27,8 Millionen Mark (Computerwoche online berichtete).

Als neuer Marketing- und Vertriebschef wurde Karl-Heinz Claes in den Konzernvorstand berufen. Der Manager war zuvor Vorstandsvorsitzender der Softmatic-Tochter Systec AG.