Web

 

SoftM übernimmt update Systemintegration GmbH

03.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die SoftM Software und Beratung AG will die update Systemintegration GmbH & Co. KG komplett übernehmen. Wie das Münchner Softwarehaus mitteilte, wird die Hardwaretochter SoftM Software und Beratung München GmbH mit Wirkung zum 1. Januar 2004 ihren Anteil an dem Kulmbacher Unternehmen von 36 auf 100 Prozent erhöhen. Das Management der update Systemintegration soll die Geschäfte anschließend weiterführen.

Mit der Übernahme will SoftM seinen Geschäftsbereich Hardware stärken: Update Systemintegration GmbH ist in den Räumen Nordbayern, Thüringen und Hessen stark vertreten und bietet neben dem bisher von SoftM ausschließlich vertriebenen Serversystem "iSeries" auch das Serversystem "pSeries" von IBM an. Die Franken rechnen, mit ihren 40 Mitarbeiter und 200 Kunden im laufenden Jahr voraussichtlich Einnahmen in Höhe von 28 Millionen Euro zu erwirtschaften. 2004 soll die Hardwaretochter rund 22 Millionen Euro zum SoftM-Umsatz beitragen. Der Kauf passt zur SoftM-Strategie, die ERP-Software auch auf weiteren Serversystemen anzubieten", so die Münchner.

Um seine Präsenz in der Augsburger Region zu verstärken, hatte das Softwarehaus bereits Ende März seinen langjährigen Geschäftspartner Mittelständische Branchen Software (MBS) GmbH übernommen (Computerwoche online berichtete). (mb)