SoftM peppt ERP-Lösung Semiramis mit Version 4.4 für den Mittelstand auf

Diego Wyllie hat Wirtschaftsinformatik an der TU München studiert und verbringt als Softwareentwickler und Fachautor viel Zeit mit Schreiben – entweder Programmcode für Web- und Mobile-Anwendungen oder Fachartikel rund um Softwarethemen.
Die ERP-Lösung für mittelständische Unternehmen "Semiramis" bietet im neuen Release 4.4 neue Funktionalitäten für Business Intelligence, Business Process Management und Qualitätsmanagement sowie ein neues integriertes Rechnungswesen.

Mit weiteren neu integrierten Partnerlösungen wie etwa für Dokumenten-Management und Zollabwicklung und einer offenen Architektur für die Anbindung von Drittsystemen will die SoftM Semiramis GmbH ihre ERP-Plattform Semiramis als moderne SOA-basierende Gesamtlösung für die Geschäftsprozesse mittelständischer Unternehmen positionieren. Die komplett in Java entwickelte, Internet-basierende ERPII-Software wurde im Release 4.4 mit einer neuen Lösung für Business Intelligence ausgestattet. Mit standardisierten Cockpit-Oberflächen wird laut Anbieter ein modernes Informationssystem ohne die sonst für BI-Lösungen üblichen Zusatzaufwände zur Verfügung gestellt. Die Cockpits stellen Zahlen zu ausgewählten Arbeitsbereichen grafisch dar. Als erste Standard-Cockpits wurden "Finanzbuchhaltung", "Controlling" und "Vertrieb" realisiert. Kombiniert mit den bisher bereits vorhandenen Workflow-Komponenten steht im neuen Release zudem eine integrierte Lösung für Business Process Management (BPM) inklusive Designtool zur Verfügung. Damit lassen sich komplexe Geschäftsabläufe auch über die Grenzen von Firmen und IT-Systemen hinweg modellieren und steuern. Einige typische Prozesse wie die Rechnungseingangsprüfung und die dezentrale Artikelstammdatenverwaltung sind bereits vorkonfiguriert.

Mit dem Update steht des Weiteren ein neues Framework für das Qualitäts-Management zur Verfügung, das Funktionen zum Generieren und Umsetzen von Prüfplänen für die Qualitätskontrolle im Wareneingang bereitstellt. Als besondere Neuerungen aus diesem Bereich nennt der Anbieter unterschiedliche Merkmalsarten und mehrstufige Stichprobenpläne sowie parametrisierbare Rückmeldefunktionen. Einen weiteren Einsatzbereich des neuen QM-Frameworks bildet die Lieferantenbewertung, die durch frei definierbare Bewertungs-Schemata und Parametrisierungsmöglichkeiten flexibel einstellbar ist.

Ebenfalls neu ist die integrierte Rechnungswesenlösung. Dabei handelt es sich um eine komplette Neuentwicklung in Java mit Anwendungen für Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Controlling. Wie der Anbieter meldet, ist es für den internationalen Einsatz konzipiert, durch Verwendung von Unicode sprachenunabhängig und unterstützt bei der Rechnungslegung parallel verschiedene Standards wie etwa HGB, Ias / Ifrs oder US-Gaap. Eine neue Lösung für die Außenhandels- und Zollabwicklung unterstützt zudem die elektronische Ausfuhranmeldung im Atlas-System der deutschen Zollverwaltung. Die zertifizierte Teilnehmersoftware, die mit Semiramis zum Einsatz kommen kann, optimiert die Abfertigungsprozesse bei allen Ausfuhrverfahren und unterstützt außenwirtschaftlich tätige Unternehmen bei der Erlangung von Bewilligungen und Zollerleichterungen.

Das neue Release beinhaltet auch neue Standardschnittstellen zu den Dokumenten-Management- und Archiv-Produkten d.3 (für die Plattformen Windows und Linux) und InfoStore (für die Plattform System i). Wie der Hersteller meldet, wurden zudem zahlreiche Erweiterungen in den bestehenden Frameworks implementiert.