Web

 

Soft M bestätigt vorläufige Zahlen

04.04.2006
Der Umsatz schrumpft, das Ergebnis verbessert sich.

Das Münchner ERP-Unternehmen Soft M Software und Beratung AG verzeichnete im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatzrückgang um rund acht Prozent auf 80,6 Millionen Euro. Der Bereich Standardsoftware mit Einnahmen aus Lizenzverkäufen und Wartung wuchs von 14,7 Millionen auf 17,5 Millionen Euro. Im Geschäftsfeld Beratung blieb der Umsatz mit 21,7 Millionen Euro leicht unter Vorjahresniveau. Im Segment Systemintegration sank der Umsatz deutlich von 49,9 Millionen auf 41,4 Millionen Euro. Hauptgrund war laut Soft M der starke Preisrückgang bei Server- und Storage-Systemen.

Unter dem Strich sah es besser aus: Das Ergebnis vor Steuern (Ebt) stieg von 1,1 Millionen auf 2,1 Millionen Euro. Das Konzernergebnis verbesserte sich von minus 0,3 Millionen auf plus 1,1 Millionen Euro. Für das Jahr 2005 will das Unternehmen wie im Vorjahr eine Dividende von acht Cent je Aktie zahlen.

Soft M geht von einer leicht verbesserten Auftragslage im laufenden Jahr aus und plant einen Umsatz von 82 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern wird auf Vorjahresniveau erwartet. (ajf)