Web

 

SOA Software schließt Partnerschaft mit SAP

16.01.2007
Der US-amerikanische Spezialist für SOA-Verwaltungswerkzeuge wird Mitglied in SAPs Enterprise Services Community und offizieller Partner der Walldorfer.

Im Rahmen der Partnerschaft zertifiziert SAP zunächst das Verwaltungs-Tool "Network Director" von SOA-Software für den Betrieb mit der hauseigenen Integrationsplattform "Netweaver". SAP-Zertifikate für weitere Kernprodukte wie "Service Manager" und "Sola" sollen folgen.

Die Zusammenarbeit mit dem größten deutschen Softwarehaus bringe Kunden Vorteile, warb Roberto Medrano, Executive Vice President von SOA Software. Sie könnten künftig einfacher ihre SOA-Infrastruktur auf der Basis von Netweaver aufbauen und mit den Tools seines Unternehmens steuern und verwalten. SOA Software erhalte unter anderem frühzeitig Roadmap-Informationen zu SAP-Produkten und nehme an diversen Marketingaktionen des deutschen Partners teil. Mit seiner "Workbench" hatte SOA Software im Dezember ein umfassendes System zur Verwaltung und Kontrolle für Policies in Service-orientierten Architekturen (SOA) angekündigt.

SAP versucht mit der Enterprise Service Community, ein branchenübergreifendes Forum für Kunden, Softwarehersteller, Technologiepartner und Systemintegratoren rund um sein "Enterprise-SOA"-Konzept aufzubauen, das früher unter der Bezeichnung Enterprise Service Architecture (ESA) beworben wurde. Gemeinsam mit SAP sollen die Mitglieder Richtlinien für die Entwicklung und den Einsatz von Software entwerfen. Ziel ist es laut SAP, Unternehmenssoftware flexibler zu gestalten, leichter an Kundenanforderungen anzupassen und die Zusammenarbeit von Unternehmen besser zu unterstützen.

Mehr zu Service-orientierten Architekturen finden Sie im SOA-Expertenrat. (wh)