Computerwoche-Webinfosession

So wird All-IP zum Alleskönner

Christiane Pütter ist Journalistin aus München. Sie schreibt über IT, Business und Wissenschaft. Zu ihren Auftraggebern zählen neben CIO und Computerwoche mehrere Corporate-Publishing-Magazine, vor allem im Bereich Banken/Versicherungen.
Nach dem Aus von ISDN müssen IT-Chefs All-IP ins Unternehmen integrieren. Eine Webinfosession der Computerwoche am 12. November gibt Tipps.

Bis 2018 kündigt die Telekom alle ISDN-Anschlüsse. Damit gerät das IP-Netz in seiner gesamten Frequenzbreite zum Alleskönner - für Daten, Telefongespräche, Webkonferenzen. Soweit zumindest die Theorie. Wie das in der Praxis aussehen kann, erläutert eine Webinfosession der Computerwoche am 12. November um 11 Uhr.

Jan-Michael Sunkel, Senior Product Manager für Digitale Produkte bei Telefónica Germany, und sein Kollege Arne Günther, Senior Product Manager Voice Produkte, erklären, welche Technologie welchen funktionalen Mehrwert für den Nutzer bietet und wie sich der Gesamtaufwand für den Betrieb senken lässt. Sie führen aus, wie die alte Anlage - wenn sie weiterbetrieben werden soll - an das Next Generation Network angebunden werden kann. Außerdem geht es um die Frage, welche Markttrends für welche Branche relevant sind.

Die Moderation der Webinfosession übernimmt Detlef Korus von der Computerwoche.

Hier für die Webinfosession anmelden