Rooting-Anleitung

So rooten Sie Ihr Android-Smartphone

07.11.2015
Von Dennis Steimels
Mit einem Root werden Sie „Herr“ Ihres Androiden – mit allen Rechten eines Admins. Erst so können Sie bessere Features nutzen, die Optik verändern und mächtige Apps anwenden. Wir erklären, wie Sie zum Superuser werden.

Rooten Sie Ihren Androiden, schalten Sie sozusagen die Administrationsrechte frei, wodurch Sie sich selbst zum Superuser ernennen. Weil der Root-Vorgang aber bei vielen Geräten unterschiedlich ist, konzentrieren wir uns auf die wichtigen Smartphones und Hersteller – dazu gehören unter anderem HTC und Samsung mit ihren Top-Geräten One M9 und Galaxy S6 sowie das Google-Smartphone Nexus 5 – der Root-Vorgang des Nexus 5 ist im Grunde identisch mit dem des Nexus 6.

Das bedeutet „Root“

Als Root oder auch Superuser wird der Administrator eines Android-Smartphones bezeichnet, der über alle Rechte verfügt. Die Rechte des Benutzerkontos sind vergleichbar mit denen eines Admins unter Windows. Sie erlangen als Superuser Berechtigungen, die Sie als normaler Nutzer nicht haben.

Das ist mit einem Root möglich

Durch die erlangten Berechtigungen können Sie besondere Apps wie Backup-Tools oder Cleaner installieren und in vollem Umfang nutzen, neue noch teilweise in der Testphase befindliche Android-Versionen frühzeitig aufspielen oder sogenannte Custom-ROMs aufsetzen, die Ihr Android-System optisch und funktional verbessern.

Recovery-Modul ändern

Jedes Android-Smartphone besitzt einen Recovery-Modus, den Sie über eine bestimmte Tastenkombination vor dem eigentlichen Boot aufrufen können. Das Recovery-Modul ist im Grunde ein Systemmenü, das jeder Hersteller bereits vorinstalliert. Custom Recoveries, also von außenstehenden Entwicklern erstellte Recovery-Module, wie Clockworkmod (CWM) oder Teamwin (TWRP), verfügen über umfangreichere Funktionen – sie erzeugen schnell ein komplettes Backup und können Zipdateien und Custom-ROMs flashen.

Bevor es losgeht: Wichtig zu wissen

Überprüfen Sie, ob Ihre S6-Version tatsächlich unterstützt wird. Dazu tippen Sie einfach *#1234# in der Telefon-App ein.
Überprüfen Sie, ob Ihre S6-Version tatsächlich unterstützt wird. Dazu tippen Sie einfach *#1234# in der Telefon-App ein.

Die Herstellergarantie auf das Smartphone erlischt in der Regel mit dem Root. Oft lässt sich der Vorgang aber wieder rückgängig machen.

Hinweis:Beim Root-Vorgang können Fehler auftreten, die im schlimmsten Fall das Smartphone stilllegen – was als „Bricken“ bekannt ist. Das Rooten erfolgt auf eigene Gefahr. Weder der Hersteller noch wir sind verantwortlich für etwaige Schäden, die durch einen Root entstehen könnten.

Backup anlegen: Sie sollten unbedingt ein Backup Ihres Smartphones anfertigen. Das ist beispielsweise mit der Desktop-Anwendung My Phone Explorer möglich. Oder Sie nutzen die vom Hersteller bereitgestellte Software, sofern sie eine Backup-Funktion besitzt.