Tippfehler beseitigen

So reparieren Sie "defekte" Tastaturen

02.03.2013 | von Heinrich  Puju
Beim schnellen Tippen fallen einige Zeichen weg? Dann liegt das vermutlich an schmutzigen Tastaturen oder simplen Treiberproblemen. So lässt sich beides leicht beheben.
Foto: Fotolia.de/Yanik Chauvin

Mitunter hakt die Tastatur. Dann werden meist willkürlich Zeichen verschluckt, was das flüssige Arbeiten behindert. Die Ursache liegt oft bei der Hardware oder aber es handelt sich beim Tastaturdefekt auch um ein Treiberproblem. So gehen Sie am Besten vor:

Anschluss überprüfen

Wenn die Tastatur per USB-Stecker mit dem Computer verbunden ist, stecken Sie als erste Gegenmaßnahme den Tastaturstecker einfach in eine andere USB-Buchse. Warten Sie kurz, bis die Gerätetreiber-Software installiert ist, und probieren Sie aus, ob die Tastatur anschließend problemlos funktioniert. Bei Funktastaturen sollten Sie auf jeden Fall überprüfen, ob eventuell die Batterien nicht mehr genügend Strom liefern. Tauschen Sie die Stromzellen aus oder – sofern ihre Tastatur mit wiederaufladbaren Akkus arbeitet – laden Sie sie auf. Übrigens altern auch Akkus. Deshalb sollten Sie diese Stromversorger nach einigen Jahren gegen einen neuen Akkusatz austauschen.

Achtung:
Von der im Folgenden beschriebenen mechanischen Reinigung sind die integrierten Tastaturen tragbarer PCs wie Notebooks und Netbooks ausdrücklich ausgenommen. Denn diese Geräte können dabei schwere Schäden erleiden. Sie können lediglich des ausgeschalteten und aufgeklappten Mobil-PC mit beiden Händen nehmen und vorsichtig umdrehen, so dass der Staub aus der Tatstatur herausfällt. Auf Klopfen und andere mechanische Einwirkungen sollten Sie verzichten, da die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass empfindliche Bauteile wie etwa die integrierte Festplatte dadurch Defekte erleiden.

Newsletter 'Hardware' bestellen!