Ratgeber FreeNAS 8.0

So installieren und konfigurieren Sie das kostenlose NAS-System

09.09.2011 | von 
Jürgen Donauer
Jürgen Donauer war als Systemadministrator zunächst für Informix und später IBM tätig. Dann verschlug es ihn in das Rechenzentrum von Media-Saturn. Dort kümmerte er sich mitunter um die Webserver, Datenbankanbindungen und den Online-Shop. Anschließend war er als Redakteur im Bereich Linux für TecChannel tätig. Derzeit arbeitet Jürgen Donauer als freier Autor für TECCHANNEL und COMPUTERWOCHE sowie als Privatdozent.
Das quelloffene FreeNAS bringt in der neuen Version 8.0 eine ganze Reihe an Zusatzfunktionen sowie eine neue Oberfläche. Lesen Sie in unserem Ratgeber, wie sie FreeNAS installieren und optimal konfigurieren.

Wer ein NAS-System aufsetzen will, muss nicht zwingend auf eine kommerzielle Lösung zurückgreifen. So bietet das Open-Source-Projekt FreeNAS ein gelungenes Komplettpaket, das sich nicht nur für Privatanwender, sondern auch für kleine Unternehmen eignet.

Die Grundidee hinter jedem NAS-System ist simpel: Ein einfach zu erreichender, skalierbarer Speicher, der aus dem gesamten Netzwerk erreichbar ist. Dank deutlich gesunkener Speicherpreise lässt sich eine solche Lösung heute kostengünstig umsetzen. Zur Not reicht hierfür selbst ein alter Desktop-PC mit funktionierender Festplatte völlig aus.

FreeNAS 8.0 wird in zwei unterschiedlichen Versionen angeboten: Für amd64 (64 Bit x86) sowie für die i386-Architektur (32 Bit x86).

Newsletter 'Server+Storage' bestellen!