System-Verwaltung

So haben Sie Windows im Griff mit Bordmitteln

04.04.2012
Ob das Verwalten von Datenträgern oder das Analysieren von Windows-Fehlern: Mit folgenden Tipps haben Sie Ihr Windows voll im Griff.

Viele wichtige Aufgaben lassen sich direkt in Windows erledigen – sei es das Umverteilen von Festplattenplatz, das Entdecken von fehlerhaften Komponenten oder das Beenden von störrischen Programmen. Wir zeigen, wo Sie die nützlichen Werkzeuge finden und für welche Aufgaben Sie diese benutzen. Außerdem lernen Sie praktische Abkürzungen kennen, um schnell zu den Systemwerkzeugen zu gelangen. Beachten Sie, dass Sie für die meisten Tools Administratorrechte brauchen. Melden Sie sich deshalb nicht mit einem eingeschränkten Konto bei Windows an.

Die folgenden Tipps funktionieren für Windows XP und Windows Vista – sofern nicht anders erwähnt. Für Windows 7 gelten in der Regel die gleichen Hinweis wie unter Vista. Wir haben unsere Tipps bewusst in erster Linie auf die älteren Windows-Betriebssysteme ausgelegt, weil diese in Unternehmen immer noch am weitesten verbreitet sind.

Datenträgerverwaltung

Datenträgerverwaltung unter XP: Dieses System umfasst zwei Festplatten mit je einer Partition
Datenträgerverwaltung unter XP: Dieses System umfasst zwei Festplatten mit je einer Partition

Mit diesem Werkzeug ändern Sie Laufwerksbuchstaben und Partitionen auf Festplatten und anderen Datenträgern. Klicken Sie mit Rechts auf Arbeitsplatz (Vista: Computer) und öffnen Sie Verwalten. Klappen Sie gegebenenfalls links die Rubrik Datenspeicher auf und klicken Sie auf Datenträgerverwaltung. Im oberen Teil des Fensters sind die Laufwerke tabellarisch aufgelistet, im unteren in grafischer Darstellung. Wenn mehrere Harddisks in Ihrem PC stecken, zeigt Ihnen die Grafik, welche Partition auf welcher Festplatte liegt.