Präsentationen

So bleibt Ihr Publikum wach

Schreibt und bearbeitet Karrierethemen - in der Digitalredaktion von COMPUTERWOCHE, CIO-Magazin, ChannelPartner und Tecchannel. Ihre Schwerpunkte sind IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Es gibt keinen trockenen Stoff, behauptet Brigitte Calenge und erzählt IT-Experten in München, wie Vorträge spannend bleiben.

Es gibt nur eine trockene Art der Vermittlung oder eine lebendige Art der Vermittlung, postuliert Brigitte Calenge, Gründerin der Agentur Lebendige Trainings. Viele IT-Experten müssen immer wieder Vorträge oder (Kunden-)Präsentationen halten und suchen nach Wegen, diese lebendiger und effizienter zu gestalten. Nichts ist schlimmer für das Publikum als Vortragende, die nur vom Blatt lesen oder Powerpoint-Folien mit zahllosen Bullet-Point-Listen präsentieren.

Wie fesselt man seine Zuhörer? Wie hinterlassen wir Eindruck? Wie verleiht man Inhalten Nachdruck?

Die Suggestopädie-Expertin Calenge wird auf Einladung des Freiberufler-Forums 7-it zum zweiten Mal in diesem Jahr ein Abendseminar zu diesem Thema anbieten. Sie wird in ihrem Vortrag Wege aufzeigen, wie Vortragende

  • das Interesse durch einen gelungenen Einstieg wecken,

  • das Thema anschaulicher und greifbarer machen durch das Einbeziehen mehrerer Sinne,

  • die Einzigartigkeit unterstreichen durch ungewöhnliche Mittel,

  • in Erinnerung bleiben durch einen wirkungsvollen Abschluss.

Die Veranstaltung heißt "Effiziente und lebendige Vorträge und Präsentationen - aber wie?" und findet am 20. September 2010 im Marriott München (Schwanthalerstr. 37) statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro (inklusive Getränke). Interessierte werden gebeten, sich per E-Mail anzumelden.

Lesen Sie auch: