Bildsoftware für iOS und Android

Snapseed - umfangreiche Bildbearbeitung für Smartphones

20.12.2012 | von 
Moritz Jäger
Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Email:
Die kostenlose App Snapseed zeigt eindrucksvoll, wie gut die Bildbearbeitung auf einem Android-Smartphone oder einem iOS-Gerät aussehen kann.

Nachdem wir bereits mit Pixlr Express eine umfangreiche App zur Bildbearbeitung vorgestellt haben, kommt mit Snapseed eine Alternative. Die App kommt eigentlich aus dem iOS-Universum, ist aber seit kurzem auch für Android-Nutzer ab Version 4.0 erhältlich. Die Software arbeitet ähnlich wie Pixlr Express oder Instagramm: Das zu bearbeitende Bild wird zentriert in der Mitte angezeigt, darunter sind die verschiedenen Optionen als Icons. Zu Beginn zeigt Snapseed etwa fünf verschiedene Optionen an, das "Band" mit den Funktionen lässt sich aber weiterscrollen, so dass man auf deutlich mehr Bildbearbeitungsoptionen zugreifen kann.

Die eigentliche Bearbeitung ist simpel: Das Bild wird zentral angezeigt, streicht man mit dem Finger nach links oder rechts, wird das Foto in Prozentschritten manipuliert. Andere Einstellungen, etwa das Ausrichten des Bildes oder die Zuschneidefunktion blenden ein Raster ein, welches sich nahezu beliebig verschieben und anpassen lässt. Ist man mit dem Bild zufrieden, kann man es als neues Bild speichern (das Original bleibt so vorhanden) und teilen. Auf Android-Systemen ist Google+ direkt integriert, andere Netzwerke oder zusätzliche Sharing-Funktionen wie E-Mail oder Bluetooth sind über das Kontextmenü und den Punkt "Freigaben" zugänglich. Besonders bequem lässt sich die App übrigens nutzen, wenn man das Smartphone horizontal hält.

Die Applikation lässt sich aus Google Play oder dem Apple App Store kostenlos herunterladen und installieren. Die Applikation gibt es in einer Version für Android-Smartphones, iPhones oder das iPad. Sie ist kostenlos.

Fazit: Mit Snapseed lassen sich die Bilder auf dem Smartphone oder auf Tablets überraschend gut manipulieren und bearbeiten. Die App macht noch dazu eine Menge Spaß. Es fehlt allerdings eine Funktion, mit der man etwa die Gesichter von Personen verpixeln kann. Unter Android schafft man dies beispielsweise mit der App "ObscuraCam".

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!