Web

 

SmarteCD: Testversionen anstatt Kopierschutz

27.06.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Smarte Solutions hat eine neue Technologie zur Wahrung von Urheberrechten entwickelt. Anstatt auf pure Kopierschutzmechanismen setzt der Hersteller auf von Shareware bekannte Methoden. Mit "SmarteCD" geschützte CDs lassen sich demnach problemlos kopieren. Anwender können die kopierte Software auch starten und nutzen, jedoch nur bis zu einem vom Hersteller vordefinierten Zeitpunkt. Danach wird der Nutzer der Kopie dazu aufgefordert, eine reguläre Version der Software zu kaufen und das Programm stellt seinen Dienst ein. Eine andere Möglichkeit ist laut Hersteller, die Zahl der kopierbaren Dateien zu limitieren. So können zum Beispiel Spielehersteller SmarteCD so konfigurieren, dass in der Kopie nur eine begrenzte Zahl von Hintergrundbildern oder von für Strategiespiele erfordelichen Landkarten zur Verfügung stehen. Nutzer der gekauften Original-CDs sollen von SmartCD nichts merken.

Ihnen stehen nach wie vor die Vollversionen der erworbenen Software zur Verfügung, verspricht Smarte Solutions. (lex)