Web

 

Smarte Handhelds erobern den Markt

27.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Markt für intelligente Kommunikationsgeräte wie Handys und Handhelds soll jährlich um 48 Prozent wachsen. Im Jahr 2004 wird er nach einer jüngsten Studie des Marktforschungsunternehmens International Data Corp. (IDC) dann ein Volumen von 26 Milliarden Dollar erreichen. Die verkauften Stückzahlen sollen von 12,9 Millionen im vergangenen Jahr auf 63,4 Millionen im Jahr 2004 anwachsen. Am schnellsten werden demnach die smarten Mobiltelefone mit einer durchschnittlichen Steigerungsrate von 164 Prozent im Jahr zulegen: Wurden im vergangenen Jahr noch 480.000 Stück an den Mann gebracht, sollen es im Jahr 2004 bereits 23 Millionen sein.