Sligos-Einstieg bei B + S Visa Card ist perfekt

22.05.1992

PARIS (CW) - Amtlich ist die Beteiligung der Sligos S.A., Paris, an der Frankfurter B + S Visa Card Service GmbH (siehe auch CW Nr. 17 vom 24. April 1992, Seite 4).

Zu einem nicht genannten Preis erwarb die französische Software und Servicegesellschaft den 46,5-Prozent-Anteil der spanischen Banco de Santander S.A. Nach der jüngsten Übernahme der Mehrheit an dem Stuttgarter Softwarehaus Ikoss ist Sligos damit ein weiterer Deal in Deutschland gelungen.

Mit dem Einstieg bei B + S Visa Card Service, nach eigenem Bekunden zweitgrößter deutscher Kartendienstleister, verstärken die Franzosen ihr Engagement im hiesigen Dienstleistungsgeschehen für elektronische Karten- und Zahlungsverkehrs-Transaktionen.