Zugang zu Hotspots weltweit

Skype Wifi kommt auf iPhone und iPad

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Mit der neuen App "Skype Wifi" können nun auch Besitzer eines iOS-Geräts (iPhone, iPod Touch oder iPad) auf über eine Million WLAN-Hotspots weltweit zugreifen.
Foto: Skype

Die kostenlos im AppStore verfügbare Anwendung Skype Wifi (Download-Link) bringt die auf der Desktop-Version als "Skype Access" bekannte Funktion jetzt auch auf die mobilen Apple-Geräte: Die Gratis-App ermöglicht einen einfachen und relativ günstigen Zugang auf in der Nähe verfügbare Bezahl-Hotspots, praktisch um im Urlaub oder auf Geschäftsreise kurz im Hotel, auf Flughäfen, Bahnhöfen, Messe- oder Kongresszentren, Bars oder Restaurants zu nutzen. Skype kooperiert dabei mit bekannten Hotspot-Betreibern wie Boingo oder fon. Voraussetzung für die Nutzung sind neben einer neueren iOS-Version (ab 4.1) nur ein Skype-Account und etwas Guthaben.

Mit Preisen ab fünf Cent pro Minute ist das Vergnügen zwar nicht gerade billig. Im Gegensatz oft zur üblichen Praxis muss man jedoch nicht gleich einen Stunde- oder Tages-Voucher erwerben, um kurz ein Urlaubsfoto zu senden, seine E-Mails zu checken oder zu surfen, von den nach wie vor immensen Tarifen beim Daten-Roaming ganz zu schweigen. Da die Abrechnung über das Skype-Guthaben erfolgt, erspart sich der Nutzer außerdem die Preisgabe seiner Kreditkarten-Details.