Web

Echtzeit-Übersetzung für Windows 8.1 und Windows 10

Skype Translator verfügbar

Georg Wieselsberger schreibt als freier Autor vorwiegend über Hardware-Themen für Gamestar und Gamestar.de.
Microsoft hat wie angekündigt eine erste Vorschau-Version seiner Echtzeit-Übersetzung für Skype veröffentlicht.
Die Vorschau-Version von Skype Translator hat Schüler aus Mexiko und den USA begeistert.
Die Vorschau-Version von Skype Translator hat Schüler aus Mexiko und den USA begeistert.

Schon im Mai 2014 hatte Microsoft mit Skype Translator eine Echtzeit-Übersetzung für die bekannte Voice-over-IP-Software angekündigt und auch mehrmals vorgeführt. Bei diesen Vorstellungen wurden zwar immer Englisch und Deutsch als zu übersetzende Sprachen verwendet, doch die nun veröffentlichte Vorschau-Version bietet die Übersetzungsfunktion für Sprache vorerst nur zwischen Spanisch und Englisch. Allerdings können Text-Nachrichten bereits in mehr als 40 Sprachen übersetzt werden.

Durch die Einschränkung der Echtzeit-Sprachübersetzung auf Spanisch und Englisch steht die Vorschau-Version bisher auch nur für die Nutzer zum Download bereit, die eine spanische oder englische Version von Skype einsetzen und sich bei Microsoft registriert haben. Außerdem setzt der Skype Translator mindestens Windows 8.1 oder aber eine Vorschau-Version von Windows 10 voraus. Microsoft hat ein neues Video zur Echtzeit-Übersetzung veröffentlicht, das zeigt, wie sich junge Schüler der Peterson School in Mexiko-Stadt und der Stafford Elementary School in Tacoma, USA, dank des Systems unterhalten können. Die Reaktionen der Schüler zeigen, was die noch in den Kinderschuhen steckende Technik schon jetzt für eine Wirkung haben kann.

Microsoft hat laut eigenen Angaben das Ziel, die Schranken, die durch viele verschiedene Sprachen bisher bestehen, zu überwinden und so »endlose neue Möglichkeiten für Menschen auf der ganzen Welt« zu bieten. Die Nutzer, die die Vorschau-Version für Spanisch und Englisch verwenden, tragen auch dazu bei, die Übersetzung zu verbessern. Microsoft will langfristig »so viele Sprachen wie möglich auf so vielen Plattformen wie möglich« in Echtzeit übersetzen, so der offizielle Blogbeitrag. Skype besitzt aktuell mehr als 300 Millionen Nutzer weltweit. (Gamestar/mb)