Neu im iTunes App Store

Sipgate bringt offiziellen VoIP-Client für das iPhone

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Eine Version für Sipgates VoIP-Software für das Apple-Handy steht ab sofort im iTunes App Store zum kostenlosen Download bereit.
Der VoIP-Client von Sipgate ist nun offiziell im App Store für das iPhone verfügbar.
Der VoIP-Client von Sipgate ist nun offiziell im App Store für das iPhone verfügbar.

Nachdem der iPhone-Client im vergangenen Jahr noch zu heftigem Streit zwischen Sipgate und T-Mobile geführt hatte, wurde eine neue Version der Software nun offiziell von Apple abgesegnet. Die Sipgate-App erlaubt es Nutzern von iPhone oder iPod Touch, über das Internet Telefonate mit Sipgate zu führen. Ähnlich wie bei anderen Anwendungen, etwa Skype oder Truphone, sind VoIP-Telefonate aber nur über WLAN-Verbindungen möglich. Außerdem ist die Software zunächst nur von Firmenkunden, die "Sipgate Team" nutzen, einsetzbar. Eine für Privatkunden nutzbare Version will Sipgate in wenigen Wochen nachreichen.

Die neue iPhone-Software eröffnet Benutzern laut Sipgate den Zugriff auf eine Vielzahl von Komfortfunktionen. So lassen sich Internet-Telefonate ebenso aus den Kontakten wie auch aus der Anrufliste heraus initiieren. Businesskunden erhalten darüber hinaus Zugriff auf ihre In/Out Box und damit Einsicht in ihre eingegangenen und verpassten Firmentelefonate. Zu den Telefoniefunktionen gehören weiter Durchstellen, Makeln und der Aufbau von Dreierkonferenzen. Des Weiteren lassen sich Anrufe aufzeichnen, Mitschnitte werden als MP3 in der In/Out Box von Sipgate Team ausgegeben. Darüber hinaus verfügt die neue App über eine Art Fax-Funktionalität. Dazu werden Dokumente über das iPhone abfotografiert und danach als Fax verschicken.