Web

 

SinnerSchrader präsentiert solide Zahlen

09.10.2006
Bei den Einnahmen liegt das Unternehmen im Plan, und unter dem Strich ist eine Verbesserung erkennbar.

Der Hamburger Interaktiv-Dienstleister SinnerSchrader hat sein Geschäftsjahr 2006 (Ende: 31. August) abgeschlossen. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahr um zehn Prozent auf 15,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) wird auf zirka 550.000 Euro taxiert. Geplant hatte SinnerSchrader ein Ebita von 300.000 bis 500.000 Euro. Der Nettogewinn soll mehr als eine Million Euro betragen, umgerechnet neun Cent je Aktie. Die endgültigen Zahlen werden am 28. November veröffentlicht. (ajf)