Web

 

Simyo kappt den Preis für mobile Datenübertragung

01.02.2007
Billiger surfen mit dem Handy: Der Mobilfunk-Discounter fährt weiter auf dem Sparkurs.

WAP und Web auf dem Handy stehen bislang im Ruf eines Kostentreibers mit intransparenten Abrechnungsmodellen. Die E-Plus-Tochter Simyo hat jetzt den Tarif für die mobile Datenübertragung vereinfacht und dabei drastisch gesenkt - eigenen Angaben zufolge um 97 Prozent: Ab sofort kostet das MB nur noch 24 Cent, bisher mussten Kunden neun Euro dafür bezahlen. Allerdings sollte letzterer Betrag wegen der verwirrenden Preisstrukturen im Markt auch nur als Richtwert betrachtet werden. Laut Simyo handelt es sich dabei jedoch um das "marktübliche" Niveau.

Für mobile Möchtegern-Surfer hat das Unternehmen eine Übersicht erstellt, was sich mit einem MB beziehungsweise 24 Cent alles anstellen lässt: Rund sieben Real-Tone-Klingeltöne oder fünf bis zehn hochauflösende Fotos können heruntergeladen werden, in einer Suchmaschine lassen sich bis zu 60 Begriffe suchen, etwa 40 Web-Sites können aufgerufen oder zirka 200 E-Mails verschickt werden. Laut Simyo wird der Tarif alle zehn KB abgerechnet. Neu- und Bestandskunden, die über ein GPRS-Handy verfügen müssen, können ohne Vertragsbindung und Nebenkosten surfen und erhalten bis Ende Februar ein MB gratis zum Testen. (ajf)