Web

 

Silverlight steigt in die Oberliga auf

08.08.2007
Das erste nennenswerte Deployment von Microsofts Flash-Konkurrenzprodukt "Silverlight" ist seit gestern live: Die Website für Major League Baseball (MLB) nutzt Version 1.0 des Browser-Plug-ins für interaktive Video-Inhalte.

MLB.com nutzt den Silverlight-Player zunächst, um kleine Highlight-Clips von Baseball-Spielen in Nachrichten und andere Inhalte der Seite einzublenden - zum Beispiel in einer Story über den 500sten Homerun von Alex Rodriguez, dritter Baseman der New York Yankees. Besucher können die Clips auch gleich direkt aus dem Silverlight-Player an Freunde verschicken.

Laut Matthew Gould, Sprecher der Website, steckt die Verwendung von Silverlight auf MLB.com aber noch in den Kinderschuhen. Später soll auch der Streaming-Player "MLB.TV" für Internet-Live-Übertragungen von Spielen mittels der Microsoft-Software neu aufgesetzt werden. Eine erste Beta des Players soll in rund einem Monat starten.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Ohne installiertes Silverlight-Plug-in keine Videoclips...
Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Ohne installiertes Silverlight-Plug-in keine Videoclips...

Microsoft hatte Silverlight im April angekündigt. Wie auch bei Flash müssen Nutzer den Player zuerst herunterladen und als Browser-Plug-in installieren, bevor sie dafür produzierte Inhalte anschauen können. Vor Silverlight hatte MLB.com laut Sprecher Gould Windows Media Player und Flash für seine Videos benutzt. (tc)