Web

 

Silicon Graphics ist tot, lang lebe SGI

14.04.1999
Kampagne gegen das Workstation-Image

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Silicon Graphics hat sich entschieden, künftig unter dem ohnehin branchengeläufigen Kurznamen SGI zu firmieren. Die Entscheidung fiel im Rahmen einer groß angelegten neuen Marketing-Strategie, deren Zweck es ist, die Corporate Identity des Unternehmens der Öffentlichkeit stärker nahezubringen. Dabei möchte SGI nicht zuletzt das anhaftende Image eines reinen Workstation-Herstellers loswerden und seine Aktivitäten in den Bereichen Supercomputer und Server (generieren immerhin die Hälfte des Umsatzes) sowie Service hervorheben.