Web

 

Siemens vermarktet europaweit virtuelle Mobiltastatur

27.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Siemens-Vermarktungstochter Siemens Procurement & Logistics Services (SPLS) wird in Deutschland und Europa das "Virtual Keyboard" der amerikanisch-israelischen Technologieschmiede VKB Inc. anbieten. Deren Technik projiziert eine Tastatur auf glatte Oberflächen und soll damit für mobile Endgeräte wie Handys oder PDAs (Personal Digital Assistants) eine komfortable Texteingabe ermöglichen.

Dabei werden die schreibenden Finger mittels Infrarot abgetastet. Die Lösung wird zunächst extern (mit Kabel oder Funkanbindung) angeboten; sie basiert aber auf einem Chipsatz, der sich künftig auch direkt in Endgeräte integrieren lässt. Die virtuelle Tastatur von VKB im Siemens-Vertrieb ist voraussichtlich im Herbst dieses Jahres im Handel erhältlich. Der Preis ist noch nicht bekannt. (tc)