Siemens steigert Gewinn um zwölf Prozent

29.01.1999

MÜNCHEN (CW) - Die Münchner Siemens AG hat für das erste Quartal ihres Geschäftsjahres 1998/99 ein Gewinn-Plus von zwölf Prozent bekanntgegeben. Der Profit nach Steuern wuchs auf 639 Millionen Mark. Beim Gesamtumsatz konnte der Elektroriese um 16 Prozent auf 28,8 Milliarden Mark zulegen.

Zu dem guten Ergebnis beigetragen habe das neugegründete Arbeitsgebiet Information und Kommunikation. Die Umsätze des Bereichs Siemens Business Service legten um elf Prozent auf 1,4 Milliarden Mark zu, bei den Siemens Information and Communication Products um neun Prozent auf 4,4 Milliarden Mark. Der Umsatz der Information and Communication Networks blieb gegenüber dem Vorjahr unverändert bei etwa 5,4 Milliarden Mark.

Im Halbleitersegment konnte Siemens seine Umsätze um zwölf Prozent auf 1,7 Milliarden Mark steigern. Allerdings mußte der Konzern hier wegen des starken Preisverfalls einen Rekordverlust von 1,2 Milliarden Mark hinnehmen.