Web

 

Siemens springt auf den Symbian-Zug auf

19.02.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siemens wird seine nächste Generation von Smartphones mit dem Betriebssystem des Herstellerkonsortiums Symbian ausstatten. Das gab die Information and Communications Mobile Group (ICM) des Münchner Konzerns auf dem Kongress "GSM World" in Cannes bekannt. Smartphones ermöglichen neben der Sprachkommunikation auch drahtlosen Internet-Zugang und Computerfunktionalität. "Das Symbian-Betriebssystem erlaubt uns die Weiterentwicklung unseres Smartphone-Portfolios für mobile Geschäfts- und Unterhaltungsfunktionen", kommentierte Peter Zapf, President Mobile Phones von Siemens, den Lizenzvertrag. Zu den ersten Symbian-Anwendern gehören die Konsortiumgründer Ericsson, Motorola, Nokia und Psion. Neben Siemens zählen auch Matsushita (Panasonic), Philips, Sony, Sanyo und Kenwood zu den Lizenznehmern der Symbian-Plattform.