Web

 

Siemens mobile investiert verstärkt in Brasilien

02.03.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Siemens mobile hat angekündigt, es werde in diesem Jahr rund 40 Millionen Dollar in die Produktion und Entwicklung von Handys, Schnurlostelefonen und Funkmodulen in Brasilien investieren. Die dortigen Fertigungskapazitäten sollen bis zum ersten Quartal 2005 unter anderem durch Bau einer Fabrik in Manaus verdreifacht werden. Bereits in diesem Jahr will Siemens mobile demnach mobile und schnurlose Telefone im Wert von mehr als 50 Millionen Dollar in die Region Lateinamerika exportieren. Darüber hinaus wird für die kommenden Jahre ein Exportvolumen von mehr als 80 Millionen Dollar für Telekommunikationssoftware avisiert. (tc)