Siemens mit neuem Btx-Editierkonzept

17.02.1984

MÜNCHEN (bi) - Ein neues, den "veränderten Gegebenheiten" angepaßtes Btx-Editierkonzept hat die Siemens AG angekündigt. Eine universelle und eine professionelle Station wollen die Münchner anbieten.

Zur Hannover-Messe soll der kleinere Editierplatz bereits präsentiert werden und ab Mai zum Preis von 6000 bis 7000 Mark zu beziehen sein, Ausdrücklich wurde betont, daß die universelle Station 3310 kein Mupid sei und auch nicht auf einem Siemens-Personal-Computer basiere. Der Profi-Editierplatz T 3330 wurde für Mitte 1985 angekündigt. Auf einer neuen Hardwarebasis solle die bereits bekannte Editiersoftware eingesetzt werden.